26. – 27.08.2023, Holzhau

Nachdem wir uns nun seit etwa einem Jahr regelmäßig als Sippe treffen, wollten wir endlich auch
mal auf Fahrt gehen! Also stiegen am Samstag Morgen drei Jungpfadfinderinnen und zwei RR’s mit
großen Rucksäcken bepackt in den Zug nach Holzhau. Nach dem ersten Wegstück das Muldental
aufwärts hinderte uns ein Wasserspielplatz am Weitergehen. Dort mussten wir erstmal Wasser
anstauen und eine Flutwelle auf das kleine Mühlrad erzeugen. Auch die Mittagspause durfte nicht zu
lange aufgeschoben werden, denn mit leerem Magen wandert es sich schlecht. Für den steilen
Anstieg nach dem Torfhaus wurden wir mit Heidelbeeren und einer Pausenbank am Waldrand mit
Aussicht auf die Landschaft belohnt.


Am Ziel angekommen, wurde recht bald der Campingkocher rausgeholt. Da an diesem Abend ein
Jäger just an unserem anvisierten Übernachtungsplatz auf Wildschweinjagd gehen wollte, hatten wir
die Gelegenheit das Zeltaufbauen noch ein zweites Mal zu üben. Zum Glück hatten wir uns zuvor
schon mit Nudeln und Tomatensoße gestärkt. Wir haben dann zwar etwas kurz, aber trotz leichtem
Regen trocken geschlafen. Nach der Restevertilgung zum Frühstück ging es unerwartet flott
bergabwärts nach Rechenberg zum Zug, der uns entspannt nach Freiberg zurück brachte.

Es kann nicht kommentiert werden.